·

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Block-Verlag

ISBN 978-3-942589-33-8

Leseproben

Presseecho

Kaufen

Zurück

·

 

Die Bücher

Bodo Uibel
Ich fragte meine Väter
Band 3
Der Weg zur Gewissheit

Den 3. Band betitelt der Autor nun mit „Ich fragte meine Väter“. Als Angehöriger der 3. Generation nutzt er fortan seine eigene Biografie der Jahre 1950 bis 2005 in der DDR und in der Bundesrepublik Deutschland. Die Übertragung von Verantwortung für die Familie an ihn als einen 10-jährigen Jungen, die erste große, aber nicht erhörte Liebe, die Begegnung mit einem jungen Mädchen, das später seine Frau wird und die Erlebnisse mit der sozialistischen Diktatur auf der Technischen Hochschule Dresden und der Universität in Halle sind prägende Ereignisse der Entfaltung seiner Persönlichkeit: Er reift zu einem „politischen“ Menschen heran, der ab seinem 21. Lebensjahr bewusst zu leben beginnt. Er nimmt an keinen Wahlen mehr teil und lehnt den Wehrdienst ab. Bei seinen Entscheidungen greift er zurück auf die Erfahrungen seiner „Väter“. Sein „Mentor“, der Pastor seines Wohnortes, steht ihm beratend und belehrend zur Seite. Bodo Mewes – einst selbst Pastor in der DDR – entzaubert in diesem Band die „hehre“ Ideologie des marxistisch-leninistischen Sozialismus und dessen unentschuldbare Praktiken. Er liefert dazu eine Fülle von Beispielen. Die geschilderten persönlichen Erlebnisse machen seine Erfahrungen mit dem Regime geradezu stofflich greifbar. Der Leser wird hineingezogen in den aufreibenden Ablösungsprozess des Pastors von der Staatsideologie der DDR und von der DDR als Staat. 1975 stellt er einen Ausreiseantrag und wird wenig später mit seiner Familie „in den Westen“ abgeschoben. Hier beginnt sein Erlebnis der Freiheit. Sein früher Wunsch nach einem Engagement für ein freiheitlich-demokratisches Gemeinwesen beginnt, Wirklichkeit zu werden. Doch er muss „ganz unten“ anfangen. Und er tut es ohne zu zögern und ohne Wehleidigkeit: Er steigt ein als LKW-Fahrer und beendet seinen außergewöhnlichen Berufsweg als Ministerialrat in einem niedersächsischen Ministerium.

Ein überzeugendes Bekenntnis zur freiheitlichen Demokratie

 Band 1 |   Band 2 |   Band 3  |

Zurück

·